Vorsorgeuntersuchungen

Mammografie

Die Krebsvorsorge zählt zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen. Sie sollten dieses Angebot regelmäßig nutzen, denn je eher eine Erkrankung erkannt wird, desto größer ist die Chance auf eine vollständige Heilung.

Alle gesetzlichen Krankenkassen (GKV) bieten die Krebsfrüherkennung an. Jede Frau ab dem 20. Lebensjahr kann diese Vorsorgeuntersuchung einmal jährlich in Anspruch nehmen.

Bei der Krebsfrüherkennung ab 20 wird ein Zellabstrich vom Muttermund entnommen und das innere Genitale abgetastet. Ist der Zellabstrich, der sogenannte PAP-Befund, auffällig, kann die Diagnose mit einem Zytologie, Zellabstrich, HPVHPV-Test erweitert werden. Der Test, der auf das Humane Papilloma Virus testet, dient zur weiteren Abklärung des PAP-Abstrichs oder auch zur Kontrolle nach einer Gewebeentferung.

Ab dem 30. Lebensjahr werden zusätzlich die Brust und die Lymphknoten abgetastet. Außerdem erhalten Patientinnen die Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust.

Ab 50 werden Sie alle zwei Jahre zum Mammografie-Screening eingeladen. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Weitere Angebote, die wir zur Krebsvorsorge anbieten sind

Diese Leitungen werden nicht von der GKV übernommen.